rechtlichesRecht

Recht und Gerechtigkeit sind im umfassenden Sinn in Deutschland verfassungsrechtlich garantiert und haben einen hohen Stellenwert. Das Rechtssystem ist sehr breit gefächert und umfasst sämtliche Lebensbereiche. Deswegen sind Sie in Deutschland umso mehr geschützt.

Wenn Sie allerdings spezielle rechtliche Fragen haben, empfiehlt es sich einen Rechtsanwalt einzuschalten oder Kontakt mit den jeweiligen Beratungsstellen oder Hilfsorganisationen aufzunehmen, die Sie dann unterstützen können.

Wichtig zu beachten ist, dass viele Briefe von der Behörde eine sogenannte „Rechtsbehelfsbelehrung“ beinhalten. Das bedeutet, dass Sie die Möglichkeit haben, gegen den jeweiligen Brief einen Widerspruch einzulegen. Um die Frist dafür nicht zu versäumen (also die Zeit für den Widerspruch nicht zu verpassen), sollten Sie zügig Ihre Briefe öffnen und sich von vertrauten Personen helfen lassen.

Informationen, Hinweise und Erklärungen über den Ablauf von Asylverfahren und den Flüchtlingsschutz erhalten Sie auf der Website des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

  • Wem wird in Deutschland Asyl gewährt?

    Gemäß § 16 a I GG wird politisch Verfolgten grundrechtlicher Individualschutz gewährt. Auch „Flüchtlinge“ im Sinne der EU-Asylanerkennungsrichtlinie sind den Asylberechtigten gleichgestellt.

    Hierunter fallen eine Reihe von Gründen, die Ihnen als Geflüchtete Schutz in Deutschland gewähren. Allerdings sind die Gründe vom Einzelfall, also von der einzelnen Situation, abhängig.

    Wie das deutsche Asylverfahren ungefähr ablaufen könnte, finden Sie unter diesem Link:
    Ablauf eines Asylverfahrens in Deutschland

  • An wen wende ich mich bei rechtlichen Fragen?

    Wenn Sie eine fachliche Rechtsberatung suchen, empfehlen wir Ihnen einen Rechtsanwalt in diesem Fachgebiet einzuschalten. Die Adresse aller in Bremen befindlichen Rechtsanwälte im Ausländerrecht und Asylrecht finden Sie in diesem Verzeichnis.

    Unabhängig von kostenpflichtigen Rechtsanwälten, können Sie auch weitere Beratungsstellen in Anspruch nehmen, die Sie in unserer Kategorie Beratungsstellen finden.

  • Was ist eine gesetzliche Sozialversicherung?

    Die deutsche Sozialversicherung ist ein gesetzliches Versicherungssystem, das wirksamen finanziellen Schutz vor großen Lebensrisiken und deren Folgen wie Krankheit, Arbeitslosigkeit, Alter und Pflegebedürftigkeit bietet. Sie will jedem Einzelnen einen stabilen Lebensstandard garantieren, gibt Unterstützung und trägt die Rente, wenn die Menschen aus der Berufstätigkeit ausgeschieden sind.

    Die Sozialversicherung ist eine Pflichtversicherung. Die Hälfte der Beiträge für die gesetzliche Sozialversicherung wird vom Arbeitgeber bezahlt. Die andere Hälfte bezahlt der Arbeitnehmer selbst. Sie wird automatisch vom Gehalt/Lohn abgezogen.

  • Was ist eine gesetzliche Rentenversicherung?

    Grundsätzlich sind Arbeitnehmer in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert. Durch die Rentenversicherung sind Sie im Alter finanziell abgesichert.

    Aktuell liegt das Renteneintrittsalter bei 67 Jahren.

    Wenn Sie aufgrund einer Krankheit oder einer Behinderung nicht mehr oder nur noch eingeschränkt arbeiten können, oder wenn Sie verwitwet oder verwaist sind, können Sie ebenfalls von der gesetzlichen Rentenversicherung unterstützt werden.

  • Was ist eine gesetzliche Krankenversicherung?

    Die gesetzliche Krankenversicherung ist für den Bereich rund um Ihre Gesundheitsversorgung zuständig. In Deutschland gilt grundsätzlich eine Krankenversicherungspflicht.

    Die Krankenversicherung übernimmt viele Kosten, wie zum Beispiel für medizinische Behandlungen, die Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation.

    Wenn Sie wegen einer Krankheit, die länger als sechs Wochen andauert, nicht arbeiten können und deshalb kein Gehalt/Lohn bekommen, zahlt die gesetzliche Krankenkasse Ihnen ein Krankengeld.

  • Was ist eine gesetzliche Pflegeversicherung?

    Die Pflegeversicherung hilft Ihnen, wenn Sie sich im Alter oder auf Grund einer schweren Krankheit nicht mehr selbst versorgen können und auf Pflege angewiesen sind. Außerdem unterstützt Sie die Pflegeversicherung, wenn Sie Ihre Angehörigen pflegen und finanzielle Unterstützung dafür benötigen.

    Wenn Sie Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie immer einen Antrag stellen.

    Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, sind Sie automatisch auch Mitglied der gesetzlichen Pflegeversicherung.

  • Was ist eine gesetzliche Unfallversicherung?

    Die gesetzliche Unfallversicherung unterstützt Sie und Ihre Familie bei gesundheitlichen und finanziellen Problemen, die unmittelbare Folge von Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten sind. Zu den Arbeitsunfällen zählen auch Unfälle auf dem direkten Weg zur Arbeit oder zur Schule sowie von der Arbeit oder Schule nach Hause.

Filter

Angebote für Geflüchtete

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen