Barrierefreiheit

**Diese Erklärung wird zur Zeit überarbeitet**

Hier klicken für die Version in leichter Sprache.

 

 

Welcome to Bremen und Welcome to Bremerhaven sind für alle. Daher bemühen wir uns, diese Website barrierefrei zu gestalten. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0. Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für die unter www.welcometobremen.de und www.welcometobremerhaven.de veröffentlichten Webauftritte der vomhörensehen GbR.

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Die Überprüfung der digitalen Barrierefreiheit wird derzeit (Stand 07.12.2023) durch die Deutsche Telekom MMS GmbH durchgeführt. Grundlage des durchgeführten BITV-Quick-Test ist die in der EU-Norm genannten Anforderungen der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG 2.1) in den Konformitätsleveln A und AA. Die Testung wird voraussichtlich bis zum 31.12.2023 abgeschlossen sein und die Ergebnisse nach Abschluss hier veröffentlicht.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Die Bewertung der Barrierefreiheit hat ergeben, dass die Seiten welcometobremen.de und welcometobremerhaven.de teilweise zugänglich sind und mit Einschränkungen genutzt werden können.

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei oder nur eingeschränkt nutzbar. Der Test hat die Auswirkungen der Mängel auf die Nutzer*innen als „leicht“ eingestuft.

Informationen und Beziehungen
  • Die Überschrift „Willkommen“ in verschiedenen Sprachen auf der Startseite ist als Hauptüberschrift ungeeignet und zudem nur als <h2>-Element ausgezeichnet. Eine aussagekräftige <h1>-Überschrift fehlt.
  • Die Zwischenüberschriften im Hauptnavigations-Menü sind für Screenreader-Nutzer, die via TAB-Taste durch das Menü navigieren, nicht den einzelnen Listen zuordenbar.
  • Die Links und Buttons in der Anwendung sind zusätzlich als Überschrift ausgezeichnet, obwohl hier i.d.R. kein inhaltlicher Bereich eingeleitet wird. Dies führt zu einer semantischen Verknüpfung von HTML5-Elementen, was unverständlich für Screenreader-Nutzer ist.
  • Die Formularelemente sind visuell durch Teilüberschriften getrennt, jedoch nicht als zusammengehörige Formularfeldgruppe ausgezeichnet
Kontrastabstand (Minimalkontrast)
  • Die Überschrift (blau auf weiß) des Tooltipps „Was heißt Sprachlernbedarf?“ hat mit 3,6:1 einen zu geringen Kontrastabstand zum Hintergrund.
Sprache einzelner Abschnitte
  • Textbereiche in abweichenden Sprachen, vor allem auf der Startseite, sind nicht durchgehend mit dem lang-Attribut ausgezeichnet und werden vom Screenreader unverständlich oder gar nicht ausgegeben.
Fehlermeldungen in Textform
  • Nach fehlerhaftem Ausfüllen des Kontaktformulars wird der Tastaturfokus u.U. nicht in das erste fehlerhafte Eingabefeld gesetzt, sondern verbleibt auf dem Button „Senden“.
Benutzerpräferenzen
  • Die Unterstreichung des Tooltips in der Auswahlliste „Wo kann mein Kind Deutsch lernen“ im Menü „Bildung“ ist im Hochkontrastmodus nicht wahrnehmbar.
  • Viele Icons, wie Lupe und Ausklapppfeile sind im Hochkontrastmodus nicht gut sichtbar.
  • Das Logo im Header der Anwendung ist im Hochkontrastmodus nicht gut sichtbar.
  • Die Breadcrumb-Navigation ist im Hochkontrastmodus kaum sichtbar.
  • Im Footer-Bereich werden farbige Background-Elemente im Hochkontrastmodus nicht ausgeblendet, was zu Blendeffekten führen kann.
  • Das Hauptmenü ist im Hochkontrastmodus nicht gut vom Hintergrund zu unterscheiden, weil das Menü keinen äußeren Rand hat.
Konformitätsanforderungen der WCAG
  • Die o.g. Probleme weisen darauf hin, dass die Konformitätsanforderungen der WCAG 2.1 für bestimmte Nutzergruppen in Teilen nicht erfüllt sind.
Sonstige
  • Die Art der Verlinkungen ist an wenigen Stellen (vor allem in den Übersetzungen) noch nicht barrierefrei.
  • Video in Gebärdensprache, das die wesentlichen Inhalte und die Navigation erläutert, fehlt
  • Eine Seite mit Leichter Sprache, die die wesentlichen Inhalte und die Navigation erläutert, fehlt

Maßnahmen

  • Überarbeitung der Verlinkungen
  • Hinzufügen eines Videos mit Gebärdensprache
  • Hinzufügen einer Seite mit leichter Sprache
  • Anpassung von Kontrasten, Prüfung des Hochkontrastmodus
  • Auszeichnung von Fremdsprachen mit lang-Attributen
  • Anpassung von Auszeichnungen für die Screenreader-Nutzung
  • Überarbeitung des “Angebot einreichen Formulars”
  • Überarbeitung der Überschriften

Zeitplan

Behebung in 2024

Wann wurde die Erklärung zur Barrierefreiheit erstellt?

Diese Erklärung wurde am 19.12.2023 erstellt bzw. überarbeitet.

Möchtest du Barrieren melden?

Wir möchten unser Angebot gerne weiter verbessern. Teile uns deine Probleme und Fragen zur digitalen Barrierefreiheit gerne mit:
info@welcometobremen.de

Kontakt zur Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik

Falls die Kontaktaufnahme nicht erfolgreich war, kannst du dich an die Zentralstelle für barrierefreie Informationstechnik wenden. Diese bietet auch weitere Informationen zur Durchsetzung.

Sıkça sorulan sorular