Einzelausstellung „Der syrische Künstler Naser Agha“

Der in Syrien geborene Künstler Naser Agha lebt seit einiger Zeit im Bremer Ostertorviertel. Seine großformatigen Acrylbilder spiegeln sein Gefühl für die Erde wider, das er als spontanes Kombinieren von Gesehenem und Erinnerten auf der Leinwand zum Ausdruck bringt. In Bremen fühlt er sich herzlich aufgenommen, aber Aleppo, seine alte Heimatstadt, wird immer in seinem Herzen bleiben. Naser Agha hat dort in Syrien nach seinem Abschluss am Institute for Plastic Arts angefangen, regelmäßig in nationalen und internationalen Ausstellungen seine Werke zu zeigen. So war er 2007 bei der La Biennale d’Arte di Venezia dabei.

„Meine Familie liebte Kunst und Musik, was am Ende zum Kunststudium in Aleppo führte“, erläutert er. Dabei haben ihn die Werke von Vincent van Gogh, Renoir, Matisse und vor allem Gustav Klimt geprägt. Naser Aghas Wunsch ist es, ein Projekt über alte Gebäude in Bremen und deren Atmosphäre zu machen. Der Bremer Kunst- und Kulturszene und besonders Frau Senatorin Anja Stahmann dankt er für die Unterstützung.

 

 

 

 

 


Hinweis zur Barrierefreiheit: /
DatumDo, 04.11.2021
Uhrzeit17:00 Uhr - 20:00 Uhr
Veranstalter:inSyrische Gemeinschaft in Bremen (SGB) e.V.
Ort der VeranstaltungWaller Ring 121, 28219 Bremen
/
AnsprechpersonMohamad Haj Issa
Telefon0176 61191033
E-Mailkultur@sgb-bremen.de
Websitesgb-bremen.de

Hier klicken, um Google Maps anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von WtB Google Maps.